In der Vergangenheit bezweckte man die berufständische und gemeinnützige Förderung der forstlichen Interessen seiner Mitglieder, insbesondere die Wahrung ihrer Eigenständigkeit in allen forstlichen Wirtschaftsmaßnahmen und der Verpflichtung zu einer waldpfleglichen und ertragsteigernden Bewirtschaftung der Waldbestände.

Zu diesen Aufgaben des Vereins zählen insbesondere:

  • Unterrichtung der Mitglieder über eine zweckmäßige Waldbewirtschaftung durch Vorträge, Lehrwanderungen und andere geeignete Maßnahmen;
  • Vertretung der Interessen des angeschlossenen Waldbesitzes;
  • Abwendung von dem Wald drohenden Gefahren und Schäden;
  • Förderung der Aufforstung von Kahlflächen, Ödlandflächen uns sonstigen unzureichend genutzten Flächen;
  • Pflege der Kulturen und der Waldbestände zur Erziehung eines standortgerechten, wirtschaftlich gesunden Waldes;
  • Pflegliche Waldnutzung und Holzbringung unter Vermeidung landschfaftsfremder Großkahlschläge;
  • Beratung und Unterstützung der Mitglieder bei der Durchführung des Holzeinschlages, der Holzaufbereitung, der Holzbringung und des Holzverkaufes;
  • Unterstützung des Waldwegebaus und Unterhaltung der Wege;
  • Beschaffung, Unterhaltung und Einsatz von Maschinen und Geräten zur Durchführung der vorgenannten aufgeführten Maßnahmen.

 

Zusätzliche Informationen