Der Verein

Ein Zeitzeuge berichtet

Der Land- und passonierte Forstwirt Karl Götz aus Scheuern erinnert sich 2007 als Mitbegründer an die Gründung des Waldbauvereins Bitburg e.V. wie folgt:

Erster Gründungsversuch

„Die Gedanken zur Gründung eines Waldbauvereins gehen bis in die Zeit der 20er Jahre zurück. Nach dem ersten Weltkrieg erkannte fortschrittliche Land- und Forstwirte, dass die Interessen des Privatwaldes und deren Besitzer besser durch einen Zusammenschluss in Form eines Vereins zur vertreten seien. Im Rahmen dieser Pionierarbeit möchte ich stellvertretend für viele andere, namentlich die Herren Oswald Flamm, Kewenig und Josef Nospers aus Neuerburg nennen.
Aufgrund der damaligen parteipolitischen und persönlichen Interessen prallten die gegensätzlichen Meinungen hart aufeinander, so dass die Gründung eines Waldbauvereines nicht zustande kam.

Die Nachkriegsjahre

 

Götz seniorNach dem Zweiten Weltkrieg, aus der Not geboren und unter demokratischen Vorzeichen wurde nach längerer Vorbereitungszeit im Jahre 1951 der Waldbauverein Bitburg e.V. gegründet. An dieser Versammlung, die im Hotel Welter in Neuerburg stattfand nahmen eine große Anzahl Ehrengäste und rund 100 Waldbesitzer teil. Aufgrund des Wählervotums unserer Mitglieder wählte man mich zum Vorsitzenden. Somit habe ich im ehrenamtlichen Bereich die Interessen des Waldbauvereins bis ins Jahre 1998 vertreten.“

Karl Götz hat sich viele Verdienste inner- und außerhalb des Vereines erworben. Die besondere Würdigung durch die Verleihung des ‚Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland’. Der Bericht über die Verdienste von Karl Götz und die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes aus ‚Der Waldbesitzer, 1980’ steht zum Download [273 KB] zu Verfügung.

Sekretariat

weber

Margot Ixfeld ist verantwortlich für den administrativen Bereich des Waldbauvereins.

Aufgaben- und Tätigkeitsschwerpunkte sind:

Mitgliederverwaltung
Organisation von Schulungen, Kursen u. Lehrgängen
Versicherungswesen
allgemeine Büro- und Sekretariatsarbeiten.

Bildergalerie

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - https://wbv-bitburg.de/images/gallery

Vorsitzender

rings

Kurt Rings
Bitburg
kurt.rings@wbv-bitburg.de

- Mitglied in der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Bitburg- Prüm

- Mitglied im Ausschuss für überbetriebliche Zusammenschlüsse (AfüZ) bei der AGDW

- Mitglied im Ausschuss Haushalt und Finanzen, Rechnungsprüfung der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz

- Mitglied im Vorstand des Vereins Naturpark Südeifel e.V.

Kurt Rings gehört dem Vorstand seit 2006 als Beisitzer und seit 2010 als stellvertretender Vorsitzender an. Im März 2011 wurde er zum Vorsitzenden gewählt.

 

Stellvertretende Vorsitzende

goetzKonrad Götz
Scheuern
konrad.goetz@wbv-bitburg.de

- Stellvertretender Vorsitzender seit 1998

 

 

beckerHans-Josef Becker
Scharfbillig
becker@wbv-bitburg.de

- Stellvertretender Vorsitzender seit 2017

 

 

Ehrenvorsitzender

kohnenJohann Kohnen

 - Ehrenvorsitzender seit 2011

Johann Kohnen aus Bitburg wurde 1998 zum Vorsitzenden gewählt. Er gehörte seit 1973 dem Vorstand als Kassenverwalter, seit 1993 als stellvertretender Vorsitzender und von 1998 bis 2011 als Vorsitzender an. Seit 2011 ist er Ehrenvorsitzender des Waldbauvereins.

 

 

Weitere Vorstandsmitglieder

Dillenburg  Christoph  Neidenbach   Beisitzer 
Hau  Gerd  Seffern  Beisitzer 
Kalle Helmut Bitburg-Mötsch Beisitzer 
Schmitz  Harald  St. Thomas  Beisitzer 
Steffen Matthias Idenheim Beisitzer
Steinbach Nico (MdL) Oberweiler Beisitzer
Thiex-Mayer  Norbert  Hüttingen/Lahr  Beisitzer 
Tholl  Helmut  Berkoth   Beisitzer 

In der Vergangenheit bezweckte man die berufständische und gemeinnützige Förderung der forstlichen Interessen seiner Mitglieder, insbesondere die Wahrung ihrer Eigenständigkeit in allen forstlichen Wirtschaftsmaßnahmen und der Verpflichtung zu einer waldpfleglichen und ertragsteigernden Bewirtschaftung der Waldbestände.

Zu diesen Aufgaben des Vereins zählen insbesondere:

  • Unterrichtung der Mitglieder über eine zweckmäßige Waldbewirtschaftung durch Vorträge, Lehrwanderungen und andere geeignete Maßnahmen;
  • Vertretung der Interessen des angeschlossenen Waldbesitzes;
  • Abwendung von dem Wald drohenden Gefahren und Schäden;
  • Förderung der Aufforstung von Kahlflächen, Ödlandflächen uns sonstigen unzureichend genutzten Flächen;
  • Pflege der Kulturen und der Waldbestände zur Erziehung eines standortgerechten, wirtschaftlich gesunden Waldes;
  • Pflegliche Waldnutzung und Holzbringung unter Vermeidung landschfaftsfremder Großkahlschläge;
  • Beratung und Unterstützung der Mitglieder bei der Durchführung des Holzeinschlages, der Holzaufbereitung, der Holzbringung und des Holzverkaufes;
  • Unterstützung des Waldwegebaus und Unterhaltung der Wege;
  • Beschaffung, Unterhaltung und Einsatz von Maschinen und Geräten zur Durchführung der vorgenannten aufgeführten Maßnahmen.

 

          Impressum / Datenschutz